8goals4future headergrafik
Podcast
  Kursinfo
  Kapitel 1 - Guided Tour
       Schritt 1
       Schritt 2
       Schritt 3
       Schritt 4
       Schritt 5
       Schritt 6
       Schritt 7
  Kapitel 2 - GSK/PB
  Kapitel 3 - GW
  Kapitel 4 - BU
  Kapitel 5 - BE
  Kapitel 6 - R
  Abschlussarbeit

Schritt 3: (O)EZA – Österreichische Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit

Im dritten Schritt dieser Guided Tour beschäftigen wir uns mit der Österreichischen Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit/ OEZA. Sie erfahren in diesem Kapitel, worauf die Entwicklungspolitik Österreichs abzielt, welche Schwerpunkte sie hat und was konkret die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit anstrebt?

Und dann wären da noch Begriffe wie „Entwicklung“, „Entwicklungsländer“, „Entwicklungspolitik“, „Entwicklungszusammenarbeit“ zu klären.

Surfen Sie zum dritten Navigationspunkt auf der Website 8goals4Future: EZA


Kap1_S3_1.JPG

Auch hier bietet sich Ihnen der übliche Seitenaufbau: Hintergrundinformationen und Fakten, ergänzt um weiterführende Links und ausgewählte Materialien.

Thematisch geht es hier um den Beitrag, den das österreichische Außenministerium nach eigenen Angaben zur Verringerung der Ungleichheit zwischen Arm und Reich auf der Weit, zur Sicherung des Friedens und zum Erhalt natürlicher Lebensräume leistet.

Es wird deutlich, dass sich die OEZA auf bestimmte Schlüsselregionen konzentriert.
Die Textlinks „Geographische Konzentration der OEZA“ und „Thematische Konzentration der OEZA“ führen Sie zu einer Übersicht über die Kooperations- und die Schwerpunktländer, über Sonderprogramme für ausgewählte Regionen wie z.B. Palästina. Durch die unmittelbare Nachbarschaft besteht weiters ein starkes Interesse an den Ländern im südosteuropäischen Raum.

 
Sie können gut erkennen, dass es neben einer geographischen eine inhaltliche Konzentration auf bestimmte Schwerpunktthemen gibt, die sich von den MDGs ableiten. Im Mittelpunkt der Ostzusammenarbeit steht die umfassende, nachhaltige sowie demokratische Entwicklung der betreffenden Staaten.


Wechseln Sie wieder auf die EZA-Seite:

Kap1_S3_1.JPG

Das Außenministerium legt die entwicklungspolitische Position Österreichs in einem sog. Dreijahresprogramm fest, das Sie hier verlinkt finden.

Ein weiterer Link führt direkt zur Website der ADA, der Austrian Development Agency, die Sie beim MDG 1 bereits kennen gelernt haben. Zur Erinnerung, die ADA sorgt für die Umsetzung der Vorhaben der Österreichischen Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit. Auf der ADA-Website stehen Ihnen weitere Infos zu den Themen und Schwerpunkten der OEZA zur Verfügung.

Der Begriff „Entwicklung“ ist in diesem Kapitel, in dem es um die Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit Österreichs geht, ganz zentral. Da er jedoch nicht eindeutig definiert ist und immer wieder neu diskutiert wird, gilt es näher hinzuschauen. Schauen Sie z.B. im „Entwicklungspolitischen Glossar“ nach, das hier in der Navigation auf der rechten Seite verlinkt ist
(und unter 
Kap1_S1_2.JPG).

Ein weiteres Glossar finden Sie im Abschnitt „Entwicklungspolitik“.


Kap1_S3_3_glossar.jpg
Quelle: http://8goals4future.at  

In diesem Abschnitt „Entwicklungspolitik“ wird ausführlich auf die Dimensionen von Entwicklung wie auf die Indikatoren eingegangen.
Weit gehend unumstritten ist, dass „Entwicklung“ nicht nur eine materielle Dimension hat, sondern darunter auch persönliche Sicherheit, kulturelle Entfaltungsmöglichkeiten und politische Teilhabe zu verstehen sind.

Kap1_S3_4.jpg


 
 

Quelle: http://millenniumsziele.schule.at

Die „Schwerpunkte der Österreichischen Entwicklungspolitik“ folgen gewissen Grundprinzipien wie Integration in das sozio-kulturelle Umfeld, Partnership/Ownership und Gender, die für alle Programme und Projekte gelten.

In der Navigation rechts sind die wesentlichen Links noch einmal gesammelt und um Zahlen & Fakten erweitert.
<                                                                             >


 
 
 
 
 

 

 

Unterrichtsministerium Webseite des Außenministeriums zu den Milleniumszielen Zur Webseite von 8goals4future